Zoodles: Gemüse statt Pasta


Zoodles liegen im Trend. Denn Gemüse in Nudelform ist kalorienarm und schnell zubereitet. Rezeptideen zum Nachmachen

von Angelika Karl
Bunte Gemüesespaghetti

Kreatives Gericht: Garnelen und Pasta aus knackigem Gemüse (StockFood / Franziska Taube)

Manche Köche machen Pasta einfach anders – aus Gemüse statt Nudeln. Besonders beliebt sind sogenannte Zoodles, eine Wortschöpfung aus Zucchini und Noodles (englisch für Nudeln). Dafür wird das frische Gemüse mithilfe eines Spiralschneiders zu langen Spaghetti verarbeitet.

Das Besondere daran: Die Mode-Pasta enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, aber kaum Kohlenhydrate. Bei fettbewusster Zubereitung liefern sie deshalb auch nur wenig Kalorien. Mit köstlichen Soßen, Dressings, Fisch oder Käse kombiniert entstehen daraus schnelle Gerichte, die satt machen und sich nicht auf die Figur schlagen.

Zoodles-Rezepte

Ein Spiralschneider hilft, das Gemüse zu zerkleinern (StockFood/Gräfe & Unzer Verlag / Grossmann.Schuerle)

Tipps für die Zubereitung von Gemüsenudeln

Gemüsenudeln können Sie leicht selbt herstellen. Dafür eignen sich vor allem feste Gemüsesorten, zum Beispiel Möhren, Kohlrabi, Kürbis, Rote Bete, Gurken oder Rettich. Die schönsten Spaghetti zaubern spezielle Spiralschneider, für Tagliatelle reicht der Sparschäler.

Anders als herkömmliche Nudeln müssen Gemüse-Pasta nicht in kochendem Wasser garen. Manche Sorten eignen sich sogar als Rohkost. Kurzes Blanchieren in leicht gesalzenem Wasser macht Gemüse-Pasta jedoch bekömmlicher und ist beispielsweise für Rote Bete oder Kürbis empfehlenswert. Kurzes Andünsten in wenig Fett oder kurzes Garen in der Soße macht rohes Gemüse ebenfalls besser verträglich.

Rezepte:

Bunte Gemüse-Spaghetti mit Riesengarnelen

Dieses Gericht kombiniert knackige Nudeln aus Kohlrabi, Gurke oder Möhre mit gebratenen und pikant gewürzten Riesengarnelen

Bunte Gemüesespaghetti

Zutaten für vier Personen:

1 große Möhre
1 kleiner Kohlrabi
1/2 Salatgurke
1 kleiner Rettich
2 – 3 EL Weißweinessig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Olivenöl
2 EL getrocknete Tomaten
4 grüne Oliven (entsteint)
Basilikum
Schnittlauchröllchen
8 Riesengarnelen (ohne Schale, küchenfertig)
1 Knoblauchzehe
Zitronensaft

Zubereitung:

  • Das Gemüse waschen, putzen und schälen. Die Gurke längs halbieren und mit einem Löffel entkernen.
  • Aus dem Gemüse mit einem Spiralschneider Spaghetti herstellen oder mit dem Sparschäler dünne Bandnudeln hobeln.
  • Für das Dressing Oliven und Tomaten fein hacken. Mit Essig, Salz, Pfeffer, 2 EL Öl und Schnittlauchröllchen verrühren. 1 EL Dressing beiseite stellen.
  • Gemüse-Spaghetti mischen, leicht salzen, in Gläser schichten. Mit restlichem Dressing und Basilikumblättchen garnieren.
  • Knoblauch grob hacken.
  • Garnelen leicht salzen, in einer beschichteten Pfanne in 1 EL Öl braten, dabei den Knoblauch kurz mitrösten. Mit Zitronensaft und restlichem Dressing ablöschen.
  • Mit den Gemüsespaghetti servieren.

Nährwerte pro Person:

Etwa 160 Kilokalorien, 12 g Eiweiß, 9 g Fett, 6 g Kohlenhydrate und 3 g Ballaststoffe.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Rote-Bete-Pasta mit Gorgonzola und Basilikum

Diese Nudeln werden aus Roter Bete zubereitet und mit würzig-pikantem Gorgonzola und frischem Basilikum serviert

von Angelika Karl
Gemüesespaghetti aus roter Bete

Pasta aus Roter Bete mit würzigem Gorgonzola und Basilikum (StockFood / Allison Dinner)

Zutaten für vier Personen:

Ca. 1 kg Rote Bete
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
2 EL roter Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
125 g Gorgonzola
Basilikum

Zubereitung:

  • Rote Bete schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten.
  • In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, leicht salzen. Rote-Bete-Spaghetti darin etwa 3 Minuten bissfest garen, abgießen, abschrecken.
  • Knoblauch schälen, fein hacken. Käse würfeln.
  • Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch kurz andünsten.
  • Rote Bete zufügen und unter Rühren etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Essig und Gewürzen abschmecken.
  • Auf Teller oder Schalen verteilen. Mit Käse und Basilikum servieren.

Nährwerte pro Person:

Etwa 260 Kilokalorien, 10 g Eiweiß, 14 g Fett, 20 g Kohlenhydrate und 6 g Ballaststoffe.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Kohlrabi-Nudeln mit Kirschtomaten

Leichtes Nudelgericht mit frischen Tomaten. Das Besondere an diesem Rezept: Die Nudeln bestehen nicht aus Teig, sondern aus knackigem Kohlrabi

von Angelika Karl

 

Kohlrabispaghetti
Kohlrabi-Nudeln mit Kirschtomaten und einem Schuss Weißwein
(StockFood / Eva Gründemann)

Zutaten für vier Personen:

4 mittelgroße Kohlrabi
250 g Kirschtomaten
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
100 ml Gemüsebrühe
2 EL trockener Weißwein
Salz
Pfeffer aus der Mühle
grob gehackte Petersilie

Zubereitung:

  • Kohlrabi schälen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeiten oder mit dem Sparschäler dünne Bandnudeln hobeln.
  • Tomaten waschen, halbieren. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken.
  • Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel darin andünsten.
  • Knoblauch und Tomaten kurz mitdünsten.
  • Kohlrabi zufügen, kurz mitbraten. Mit Brühe und Wein ablöschen.
  • Alles kurz aufkochen. Mit Gewürzen und Kräutern abschmecken.

Nährwerte pro Person:

Etwa 115 Kilokalorien, 5 g Eiweiß, 5 g Fett, 10 g Kohlenhydrate und 4 g Ballaststoffe.
Tipp: Mit geriebenem Käse (z.B. Parmesan, Gouda) servieren.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Pesto-Saibling auf Gemüsenudeln

Zum zarten Saiblingsfilet gibt es pfiffige Nudeln aus Zucchini und Lauch, dazu ein Pesto mit Pinienkernen und Kapern

von Angelika Karl
Saiblingsfilet

Gebratenes Saiblingsfilet mit Gemüsenudeln und Kapern-Pesto

(StockFood / Michael Wissing)

Zutaten für vier Personen:

2 mittelgroße Zucchini
1 Stange Lauch
1 kleine rote Spitzpaprika
600 g Saiblingsfilet mit Haut
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Zitronensaft

Für das Pesto:

10 g Pinienkerne
20 g geriebener Parmesan
1 Knoblauchzehe
3 EL gehackte Kräuter (z.B. Basilikum, Rosmarin)
3 EL Olivenöl
1/2 Bio-Zitrone
2 EL Kapern (Glas)

Zubereitung:

  • Zucchini waschen, eventuell schälen und mit dem Sparschäler oder Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten.
  • Lauch putzen, waschen, in lange nudelbreite Streifen schneiden. Paprika waschen, putzen, sehr fein würfeln.
  • Für das Pesto Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten.
  • Knoblauch schälen, grob hacken. 1 TL Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen.
  • Kerne und Knoblauch mit Käse, Kräutern und Zitronenschale im Blitzhacker fein zerkleinern. Mit Öl und Zitronensaft kräftig verrühren. Kapern untermischen.
  • Filet säubern, in Portionen teilen, leicht salzen und pfeffern. In einer beschichteten Pfanne in 2 EL Öl von beiden Seiten braten, herausnehmen.
  • Lauch und Paprika im Bratfett mit restlichem Öl 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, Zucchini kurz mitbraten. Mit Zitronensaft ablöschen.
  • Filet auf das Gemüse legen. Zugedeckt kurz miterhitzen. Mit Kapern-Pesto auf dem Gemüse anrichten.

Nährwerte pro Person:

Etwa 370 Kilokalorien, 34 g Eiweiß, 20 g Fett, 8 g Kohlenhydrate und 4 g Ballaststoffe.

Tipp: Statt Zucchini Kohlrabi, Möhren oder Kürbis verwenden.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Zoodles mit Schinken und Ziegenkäse

Zucchini-Nudeln mit einer raffinierten Sauce aus Äpfeln, Schinken, Ziegenfrischkäse und Walnüssen

von Angelika Karl
Zucchinispaghetti

Zucchini-Nudeln, sogenannte “Zoodles”, mit Schinken und Ziegenfrischkäse

(StockFood / Rikki Snyder)

Zutaten für vier Personen:

4 kleine Zucchini
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
50 g magerer Kochschinken
100 g Ziegenfrischkäse
40 g Walnüsse
2 Äpfel
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  • Zucchini putzen und waschen. Mit dem Spiralschneider Spaghetti herstellen oder mit dem Sparschäler dünne Bandnudeln hobeln.
  • Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden. Schinken in breite Stücke teilen. Walnüsse grob hacken.
  • Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Schinken andünsten, Knoblauch kurz mitrösten.
  • Nacheinander Zucchini-Spaghetti und Äpfel unterheben. Alles kurz durcherhitzen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen. Mit zerbröckeltem Käse und Nüssen garnieren.

Nährwerte pro Person:

Etwa 300 Kilokalorien, 12 g Eiweiß, 20 g Fett, 14 g Kohlenhydrate und 5 g Ballaststoffe.
Variante: Kürbis-Nudeln mit Schinken und Ziegenkäse

Dafür Zucchini durch Kürbisfruchtfleisch (ca. 800 g) ersetzen und die Nudeln vor dem Andünsten kurz blanchieren.

Quelle: apotheken-umschau.de

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s