Säuren-Basen-Haushalt


Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist die Grundlage für einen vitalen und optimal funktionierenden Körper.

© angelo.gi - Fotolia.com© angelo.gi – Fotolia.com

Wertvolle Mineralien wie Kalium, Magnesium, Calcium und Kupfer helfen unserem Körper überschüssige Säuren zu neutralisieren.

Übersäuerung – Was ist das?

“Sauer macht lustig!” – Eine überlieferte Volksweisheit, die in keinster Weise auf unseren Körper zutrifft. Ganz im Gegenteil. Eine Übersäuerung des Organismus ist die Basis nahezu aller Krankheiten. Krankheiten entstehen vornehmlich in einem übersäuerten Körper. Daher hat der Ausgleich des Säure Basen Haushaltes Priorität auf dem Weg zurück zu Wohlbefinden und Gesundheit

Säuren entstehen in allen Zellen des Körpers, während Basen nur in den Belegzellen des Magens hergestellt werden können. Säuren und Basen neutralisieren sich gegenseitig:

sie reagieren zu Salz und Wasser, die beide über die Nieren ohne Probleme ausgeschieden werden können.

Ein Maß für das Verhältnis von Säuren und Basen ist der sog. “pH-Wert”:

– Flüssigkeiten mit pH-Werten von 0 bis 6,9 sind sauer – Flüssigkeiten mit pH-Werte über 7 sind basisch – ein pH-Wert von 7 ist neutral.

Wenn in den einzelnen Organen und Körperflüssigkeiten die pH-Werte stimmen, dann verlaufen alle Stoffwechselreaktionen optimal und wir fühlen uns vital und leistungsfähig.

Während der Magensaft z.B. durch die Säureproduktion im Magen einen pH-Wert von 1-2 (= sauer) aufweist, besitzt der Dünndarmsaft für seine optimale Funktion einen pH-Wert > 8, damit der saure Speisebrei zur weiteren Aufschlüsselung der Nährstoffe ins basische Milieu überführt werden.

Unser Blut hat dank seiner ausgezeichneten Puffersysteme einen pH-Wert über 7, ist also basisch, denn nur so bleiben die roten Blutkörperchen elastisch, fließen besser. durch die engen Kapillaren, und versorgen unsere Körperzellen optimal mit dem Lebenselixier Sauerstoff.

Vielfältige Krankheits- und Beschwerdebilder entstehen jedoch in der heutigen Zeit durch eine Übersäuerung unseres Körpers. Diese kann einerseits organisch bedingt sein (z.B.

durch Unterfunktion der Entgiftungsorgane), andererseits tragen wir Menschen selbst zu ihrer Entstehung bei.

Erste Anzeichen einer chronischen Übersäuerung sind häufig:

  • Antriebsschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Gereiztheit
  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit und Immunschwäche (Krankheitsanfälligkeit)
  • Sodbrennen
  • Muskelverspannungen
  • Konzentrationsschächen
  • Kreislaufprobleme

Wodurch entstehen Säuren im Körper?

  • falsches Essverhalten (hastiges Essen, schlechtes Kauen, zu spätes und zu üppiges Essen, um nur ein paar Punkte zu nennen)
  • falsche Ernährung mit zuviel Säure produzierenden Lebensmitteln
  • zuviele Genussmittel (Süßwaren, Zucker, Fast Food, Limo, Cola, Softdrinks, Kaffee, Kuchen, schwarzer Tee, Alkohol, Nikotingenuss, etc.)
  • Stress und Schlafmangel, Kränkungen, Angst und Ärger
  • zu viel Sport
  • Einnahme chemischer Medikamente
  • Unterfunktion der Entgiftungsorgane (Leber, Niere, Darm, Lunge, Haut)
  • Erkrankung der Verdauungsorgane (Leberentzündung, Magenentzündung)
  • Sauerstoff- und Bewegungsmangel

Übersäuerung unerwünscht!

Einer chronischen Übersäuerung können unterschiedlichste Krankheiten folgen.

Um die Säure zu neutralisieren und auszuscheiden, greift der Körper auf seine Mineraldepots (Haut, Haare, Zähne, Nägel, Knochen, Knorpel, Gefäße oder Blut) zurück, Durch einen dauerhaften Säureüberschuss werden die körpereigenen Depots so weit geleert, dass im Laufe der Zeit das Bindegewebe schwach wird (Cellulitis), die Knochendichte abnimmt (Osteoporose), die Zähne locker werden (Parodontose), die Haare ausfallen (diffuser Haarausfall), die Gelenke schmerzen (Rheuma, Gicht, Arthrose) oder Pilzinfektionen immer häufiger auftreten (Fuß-, Nagel-, Haut- und Genitalpilz) – um nur einige der möglichen Symptome zu nennen.

Welche Säuren entstehen beim Stoffwechselvorgang im Körper?

  • Harnsäure: durch Fleischgenuss und körpereigenem Zellabbau
  • Milchsäure: durch körperliche Anstrengung
  • Gerbsäure: durch Schwarzen Tee
  • Kaffeesäure: durch Kaffeegenuss · Schwefelsäure: durch Schweinefleisch
  • Weinsäure und Schwefelsäure: durch Wein
  • Acetylsalizylsäure: durch Schmerzmittel und Medikamente
  • Essigsäure: durch Süßigkeiten, Weißmehlprodukte und Fett
  • Oxalsäure: durch Schokolade, Rhabarber und Spinat
  • Salzsäure: durch Stress, Druck, Ärger, Sorgen und Schlafmangel
  • Salpetersäure: durch gepökeltes Fleisch
  • Phosphorsäure: durch Cola
  • Kohlendioxid, Schwefelsäure, Kohlenmonoxid: durch Tabakgenuss

Übersäuerung macht krank!

Es gibt praktisch kein Organ, keine Körperstruktur oder Funktion, die auf eine Übersäuerung nicht negativ reagiert.

Hinter so unspezifischen Symptomen wie Unwohlsein, chronischer Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwäche, Gereiztheit, Lustlosigkeit oder depressiven Verstimmungen verbirgt sich oft eine chronische Übersäuerung, die im Laufe der Jahre zu verschiedensten Krankheitsbildern führen kann.

Der Mensch ist ein basisches Wesen, wie auch Tiere oder Pflanzen können wir langfristig bei starker Übersäuerung nicht gesund leben.

Denken Sie beispielsweise an das Waldsterben durch die Übersäuerung der Böden, oder an das Fischsterben durch eine Übersäuerung der Flüsse oder Seen.

Wie wichtig ein ausgeglichener SäureBasen – Haushalt ist, wird mittlerweile auch von Ärzten und Heilpraktikern immer mehr in den Vordergrund gestellt!

Mögliche Folgen einer chronischen Übersäuerung

  • Haut: Ekzeme, Abszesse, Neurodermitis, Schuppenflechte, verstärkte Schweißbildung im Fuß- und Achselhöhlenbereich
  • Haare: Haarausfall, dünnes oder brüchiges Haar
  • Nägel: Brüchige Nägel, Fuß- und Nagelpilz
  • Zähne: Karies, Parodontose, Zahnfleischbluten
  • Kopf: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Durchblutungsstörungen, Tinnitus, Konzentrationsschwäche, Schlaganfall
  • Herz: Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Angina pectoris
  • Wirbelsäule: Nackenverspannungen, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Fibromyalgie, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Osteoporose, Wirbelsäulenblockade
  • Magen: Gastritis (Magenschleimhautentzündung), Refluxösophagitis (Verätzung der Speiseröhre), Heliobacter pylori(Bakterien der Magenschleimhaut)
  • Darm: Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Zwölffingerdarmgeschwür, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • Blutgefäße: Arteriosklerose, Varizen, Hämorrhoiden
  • Gelenke, Sehnen, Bänder: Rheuma, Gelenkverschleiß (Arthrose) der Schultern, Hüfte und Knie, Gelenkentzündung (Arthritis), Steifigkeit der Gelenke, Sehnenentzündung im Arm (Tennisarm) oder der Achillessehne, Karpaltunnelsyndrom (KTS)
  • Bindegewebe: Bindegewebsentzündung (Cellulitis), Bindegewebsverhärtung (Kollagenosen), Schwangerschaftsstreifen, Wasseransammlung (Ödeme), Lymphabflussstörungen
  • Psyche: Depressionen, Reizbarkeit, BurnoutSyndrom, Schlafstörungen, chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Gehirn: Konzentrationsschwäche, Demenz, Epilepsie, Multiple Sklerose (MS), Morbus Parkinson und Morbus Alzheimer
  • Kinder: ADS/ADHS-Syndrom, Hyperaktivität, Lernschwäche

Feststellen einer Übersäuerung

Zur Feststellung einer Übersäuerung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die in unterschiedlichem Grad zuverlässig sind. Um festzustellen, ob der eigene Körper übersäuert ist, wird der pH-Wert gemessen. Leider ist es nicht möglich, über den Geschmackssinn zu erfassen, welche Nahrungsmittel basisch oder säurebildend sind:

  • Toxikator-Test
  • Urin-Test
  • Speicheltest
  • und andere Methoden

Wie können wir nun gegenregulieren?

  1. mit einer basischen Ernährung mit frischem Obst, Gemüse, Salaten, Kräutern, Pellkartoffeln, Hülsenfrüchten.
  2. mit regelmäßigem Trinken von Aloe Vera Gel, das aufgrund seiner Basenvielfalt einer Übersäuerung vorbeugt. *
  3. mit einer ergänzenden Aufnahme von basischen Mineralien, da diese die über schüssigen Säuren neutralisieren können.

Quelle: http://www.vital-zentrum.info/

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  • Wir empfehlen:
  • 1. AloeMAX 

AloeMax1

Details
Erfrischendes Aloe-Getränk ohne künstliche Süßungsmittel oder Farbstoffe
Enthält 97% Aloe Vera Gel, mit dem Gütesiegel des International Aloe Science Cuncil (IASC) ausgezeichnet
• Die Aloe-Blätter werden sorgsam geerntet und per Hand filettiert, um größtmögliche Reinheit zu garantieren
• Das Aloe-Gel wird durch Kaltpressung extrahiert, weil dies das beste Verfahren ist, um höchste Qualität zu erzeugen
Verzehrempfehlung/Anwendung
3 volle Verschlusskappen (15 ml) mit 120 ml Wasser vermischen.
473 ml
Kundenverkaufspreis: 52 Euro (D)

2.  Aloe Vera Getränkekonzentrat  

HerbalAloe
Details
• Enthält 40 % Aloe Vera-Gel aus dem ganzen Blatt der Aloe
• Die Aloe-Blätter werden sorgsam geerntet und per Hand filettiert, um größtmögliche Reinheit zu garantieren
• Das Aloe-Gel wird durch Kaltpressung extrahiert, weil dies das beste Verfahren ist, um höchste Qualität zu erzeugen
• Verleiht Ihrem Wasser einen erfrischenden Geschmack, der Sie veranlassen kann, die empfohlenen 2 bis 2,5 Liter täglich zu trinken
• Geschmacksrichtung Original: köstliches Getränk mit erfrischend leichtem Zitronenaroma. Ohne künstliche Süßungsmittel oder Farbstoffe (mit Zuckerzusatz)
Verzehrempfehlung/Anwendung
3 – 4 volle Verschlusskappen (15 – 20 ml) mit 125 ml Wasser vermischen.
473 ml
Kundenverkaufspreis: 40 Euro (D)

3. Aloe Vera Getränkekonzentrat Geschmacksrichtung Mango

Image converted using ifftoany

Details
Enthält 40 % Aloe Vera-Gel aus dem ganzen Blatt der Aloe
• Die Aloe-Blätter werden sorgsam geerntet und per Hand filettiert, um größtmögliche Reinheit zu garantieren
• Das Aloe-Gel wird durch Kaltpressung extrahiert, weil dies das beste Verfahren ist, um höchste Qualität zu erzeugen
• Verleiht Ihrem Wasser einen erfrischenden Geschmack, der Sie veranlassen kann, die empfohlenen 2 bis 2,5 Liter täglich zu trinken
• Geschmacksrichtung Mango: ohne künstliche Aroma- oder Farbstoffe
Verzehrempfehlung/Anwendung
3 volle Verschlusskappen (15 ml) mit 120 ml Wasser vermischen.
473 ml
Kundenverkaufspreis: 40 Euro (D)
Jetzt bestellen!
SABRINA
SELBSTSTÄNDIGE HERBALIFE BERATERIN seit 1994
https://www.goherbalife.com/goherb/de-DE
Tel.: +4952337093696
Skype: sabrinaefabio
Facebook: http://sasafb.fitmy.biz
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s