Archive | December 2017

Die Top Ten der Dickmacher zur Weihnachtszeit

Dickmacher zur Weihnachtszeit: Das sind die Top Ten der Kalorienbomben

Die Adventszeit ist bekannt als die Zeit des Hüftgolds, aber: Es ist ja nur ein Stück Stollen oder Lebkuchen, ein kleines Plätzchen, zwei, drei oder vier… und eine Tüte gebrannte Mandeln kann man sich doch mal gönnen. Warum sich die Lieblingsjeans nach Weihnachten trotzdem oftmals anfühlt, als sei sie in der Wäsche eingegangen, lesen Sie hier.

Plätzchen sind lecker, Lebkuchen und Stollen auch. Genau wie gebrannte Mandeln… Gut, dass diese Leckereien (größtenteils) so klein sind. Dann passen nämlich nicht viele Kalorien rein, richtig? Falsch.

Wie viele Kalorien genau in die beliebtesten Süßigkeiten und Gebäckstücke der Saison hineinpassen, haben wir für Sie zusammengefasst. Sie müssen jetzt ganz stark sein.

10.
Um es spannend zu gestalten, beginnen wir von hinten, also mit demkalorienärmsten Teil unserer Top Ten: Der kandierte Apfel. Eine Kombination aus süß und gesund. Wirklich gesund ist ein kandierter Apfel wohl nicht mehr, aber immerhin noch deutlich weniger kalorienreich als der Rest unserer Liste. 233 kcal sind es pro 100 Gramm, ein mittelgroßer Apfel hat um die 350 kcal.

9.
Auf Platz neun folgt der Lebkuchen, 360 kcal pro 100 Gramm hat dieser weihnachtliche Klassiker. Nicht gerade wenig, aber es könnte schlimmer sein. Sie haben ja nicht vor, ein ganzes Lebkuchenhaus auf einmal zu essen, oder?

8.
Als Achter fließt der Christstollen in diese Liste mit ein: 411 kcal sind es bei diesem pro 100 Gramm. Damit ist die 400er-Marke auch schon geknackt, sieben Leckereien folgen noch… Keine Angst, im Frühjahr ist wieder Fastenzeit.

7.
Platz sieben belegen die Dominosteine. Diese leckere Kombination aus Lebkuchen, Fruchtgelee, Marzipan und Schokolade beinhaltet pro 100 Gramm 420 kcal. Ein einzelner Dominostein enthält ungefähr 55 kcal. Aber ist das mit Blick auf die aufgezählten Inhalte wirklich überraschend?

6.
Marzipankartoffeln besetzen mit 425 kcal pro 100 Gramm den sechsten Platz, eine einzelne hat um die 40 kcal. Obwohl sie „Kartoffeln” heißen und diesen auch nicht unähnlich sehen, stecken leider eine ganze Menge mehr Kalorien in dieser süßen Variante.

5.
Man könnte doch eigentlich meinen, in 100 Gramm Spekulatius sind weniger Kalorien enthalten, als etwa in 100 Gramm Dominosteinen, nicht? Aber so überraschend es klingen mag, 100 Gramm Spekulatius enthalten ganze 480 kcal. Ein einzelnes Plätzchen enthält 48 kcal, immerhin ist das etwas weniger als bei einem Dominostein. Spekulatius landet damit auf Platz fünf.

4.

Auf Platz vier haben sich die Zimtsterne angesiedelt und mit ihnen haben wir auch schon die 500er-Marke pro 100 Gramm erreicht. Aber sehen Sie es positiv: Es sind nicht mehr als 500 kcal! Ein einzelner kleiner Zimtstern enthält übrigens 65 kcal. Danach sehen sie gar nicht aus, oder?

3.
Damit sind wir auch schon auf dem Siegertreppchen der aufgelisteten Kalorienbomben angekommen:
Die allseits beliebten Vanillekipferl landen auf dem dritten Platz. Zwar haben sie genau so viele Kalorien wie Zimtsterne, allerdings ist bei ihnen der Fettanteil größer. Vielleicht sind sie deshalb so lecker, Fett ist immerhin ein genialer Geschmacksträger.

2.
Auf dem zweiten Platz gibt es dann doch leider wieder eine Steigerung der Kalorien: 100 Gramm Spritzgebäck enthalten 514 kcal. Ein einziges dieser Plätzchen kommt auf 77 kcal. Aber sie sind einfach so gut, dass man das ab und zu verkraften kann, meinen Sie nicht auch?

1.
Wir bitten um Trommelwirbel für den ersten Platz!
Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns Ihnen die Kalorienbombe der Adventszeit zu präsentieren: gebrannte Mandeln. Auf keinem Weihnachtsmarkt darf diese beliebte Leckerei fehlen. Was viele nicht wissen: 100 Gram enthalten 590 kcal! Sollten Sie eine ganze Tüte aufessen, dann haben Sie damit ganze 885 kcal genascht.

Falls Sie jetzt ein schlechtes Gewissen haben, dann können wir Sie vielleicht etwas beruhigen: Natürlich sind das nicht gerade wenige Kalorien, aber die letzten Jahre haben Sie die Adventszeit doch auch überstanden. Warum sollte sich das jetzt ändern? Und für alle, denen dieser Trost nicht ausreicht, gibt es ja noch die Fastenzeit.

Quelle: Fuldaerzeitung.de

___________________________________

Möchtest Du “vorbeugen” und keine Sorgen haben, über die Festtage zuzunehmen?
Melde dich JETZT für eine kostenlose Beratung!
For your Festive season without any weight problems, contact me for more information!
SABRINA
SELBSTSTÄNDIGE HERBALIFE BERATERIN seit 1994
https://www.goherbalife.com/goherb/de-DE
Tel.: +4952337093696
Skype: sabrinaefabio

Advertisements

Dickliche Weihnachten – Kalorien im Weihnachtsgebäck?

Dickliche Weihnachten - Kalorien im Weihnachtsgebäck?istockphoto.com/Klaus-P

Dickliche Weihnachten – Kalorien im Weihnachtsgebäck?

  • geschrieben von  Christian Riedel
Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Besinnung, sondern auch die Zeit, in der der durchschnittliche Konsum von Keksen und Süßigkeiten bei vielen Menschen deutlich steigt. Das kann sich auch schnell auf der Waage bemerkbar machen. Aber wie viele Kalorien sind eigentlich im typischen Weihnachtsgebäck?

 Die Zeit bis Weihnachten verkürzen wir uns mit allerlei Leckereien. Mutter backt Plätzchen, der Adventskalender liefert täglich etwas Schokolade und bei Weihnachtsfeiern stehen immer Lebkuchen, Christstollen und Spekulatius auf dem Tisch. Fast unbemerkt nimmt man so eine große Menge Kalorien zu sich. Denn eines haben alle Weihnachtsleckereien gemeinsam: viele Kalorien.

Wie viele Kalorien genau in den Plätzchen und Lebkuchen stecken, kann man nicht pauschal sagen. Schließlich benutzt jeder ein eigenes Rezept. Um aber trotzdem einen kleinen Überblick zu verschaffen, welches Backwerk am meisten Kalorien hat, wurde der Kalorienrechner auf www.fettrechner.de zu Rate gezogen. Einen kleinen Überblick über die kalorienreichsten Plätzchen gibt es hier. Die Kalorienangabe bezieht sich dabei immer auf Kilokalorien (kcal) je 100g.

Marzipankartoffeln
Platz 1 der kalorienreichsten Süßigkeiten belegen die Marzipankartoffeln. Ein Marzipan-Bällchen bringt rund 5 Gramm auf die Waage. Isst man 20 Stück, hat man nicht nur 100 Gramm Marzipan und Zucker, sondern auch rund 520kcal zu sich genommen. Das machen die Marzipankartoffeln zu der sündhaftesten Leckerei an Weihnachten. Im Gegensatz dazu wirken die 453kcal der Marzipan-Rohmasse fast kalorienarm.

Spekulatius
Spekulatius gibt es in verschiedenen Varianten: Gewürzspekulatius, Butterspekulatius, mit Mandeln oder ohne. Egal welche Variante, sie alle haben einen hohen Fettanteil. Die normalen Kekse enthalten rund 441kcal auf 100g gerechnet. Nimmt man die Mandel-Variante, erhöht man damit die Kalorienzahl auf 475kcal.

Aachener Printen
Aachener Printen sind vor allem im rheinischen Raum in verschiedenen Varianten verbreitet. Im Gegensatz zu den Lebkuchen werden sie nicht mit Honig, sondern mit Zuckerrübensirup gesüßt. Die typischen Printen sind dabei der Albtraum für jeden Zahnarzt, da sie nicht nur sehr süß, sondern auch extrem hart und daher schwer zu kauen sind. Mit einem Kaloriengehalt von rund 450kcal sind sie zudem reich an Kalorien.

Dominosteine
Dominosteine enthalten mit Lebkuchenteig, Marzipan, Gelee und Schokolade wohl alles, was es an Weihnachten zu naschen gibt. Jeder Stein wiegt rund 12 Gramm. Nimmt man 8 davon, hat man 96 Gramm und 440kcal gegessen.

Christstollen
Last but not least darf man den Christstollen nicht vergessen. Kandierte Früchte, Marzipan und Puderzucker sind neben dem Hefeteig die Hauptzutaten. Dennoch bringt es der Christstollen auf vergleichsweise geringe 411kcal.

(Alle Kalorienangaben von www.fettrechner.de)

Quelle: http://www.netzathleten.de

________________________

Möchtest Du “vorbeugen” und keine Sorgen haben, über die Festtage zuzunehmen?

Melde dich JETZT für eine kostenlose Beratung!

SABRINA
SELBSTSTÄNDIGE HERBALIFE BERATERIN seit 1994
https://www.goherbalife.com/goherb/de-DE
Tel.: +4952337093696
Skype: sabrinaefabio

Facebook: http://sasafb.fitmy.biz

Helpful Winter Skin Care Tips

Survive the elements this Winter with our helpful Winter skin care tips 

Here are a few tips to survive the elements both indoors and out:

Avoid Long Showers and Baths

Nothing feels better on a cold day then a long, steamy, hot bath. But long exposure to hot water can further dehydrate your skin by stripping the oils from the surface. So, keep them short and on the cooler side, if possible. Use only moisturising bubble baths, soaps or shower gels, preferably those containing moisturising ingredients like Aloe Vera.

Top Tip: Don’t rub your skin dry—pat it down with a soft, fluffy towel. Rubbing your skin can be too harsh and lead to flaky skin on the surface.

Double Down On Moisturiser

Double down and be incredibly diligent with your moisturising products. You many also need to reapply throughout the day. Remember to apply, apply and reapply to keep skin hydrated and elastic.

Top Tip: Always apply your moisturising products immediately after your shower or bath when your skin is still damp. Look for skin moisturising ingredients like Aloe, Shea butter, olive and coconut oils.

Drink Up

No matter what, it’s important to stay hydrated 365 days a year. Water, tea and other hydration drinks are great for the entire body. Our bodies need water and it’s important to avoid dehydration at all costs. So, drink up.

Top Tip:
 Add a squeeze of fresh lemon, lime or orange juice to your water. It’ll taste better, and citrus fruits are known for containing vitamins.

Winter couple

Love Your Lips

Boy, oh boy, do our lips suffer in the wintertime. The most important thing you can do is to apply an emollient lip balm to moisturise and soften the delicate skin of your lips. Choose a product with SPF protection for daytime use. And remember to reapply throughout the day and especially at bedtime.

Top Tip: Be sure to exfoliate the skin on your lips. This will help remove the dead and dry skin, leaving them looking and feeling soft and smooth.

Put the Moisture Back into Your Home

You can add moisture back into the air in your home by using a humidifier or two. There are many humidifiers to choose from, including small personal humidifiers that you can keep on your nightstand or desk at work.

Top Tip: If you don’t have a humidifier, heat a large pot of water on your stovetop and let it simmer throughout the day.

Take Advantage of the Night

At night and before bed, slather on your favourite hand cream, and be sure to rub it into your cuticles and elbows, too. Do the same with your feet. Cover your feet with a pair of cotton socks and sleep well.

Top Tip:
 Keep hand cream next to every sink in your house and office, and make sure to apply after you wash your hands every single time.

Reach for a Non-Fragrant Dryer Sheet

The quickest way to tame static in your hair and your clothing is with a dryer sheet. Swipe one quickly across your hair and the flyways will immediately calm down. A quick swipe on your clinging dress with your favourite dryer sheet and no more static cling!

Top Tip: Keep a dryer sheet in your handbag, gym bag or even in your glove compartment.

Source: HerbalifeBlog

_____________________________________

Get in touch with me for more information!

SABRINA
INDEPENDENT HERBALIFE DISTRIBUTOR SINCE 1994

Call 214-329-0702 or visit www.HERBASTYLE.eu

Unhealthy or Healthy? Here’s the Difference!

Fast Foods are Unhealthy

Fast foods are excessively high in calories and deficient in the nutrients your body needs. High calorie intake and low physical activity creates calorie imbalance, making you gain weight.

SusanPeterson_Retractable_PitchbookUnHealthy_usen 1

Eating Health Meals

Well-balanced, healthy meals provide a variety of essential nutrients. Good nutrition and regular exercise promote overall wellness.

SusanPeterson_Retractable_PitchbookHealthy_usen 1

Get in touch with me for more information!

SABRINA
INDEPENDENT HERBALIFE DISTRIBUTOR SINCE 1994

Call 214-329-0702 or visit www.HERBASTYLE.eu

 

Start your day the right way!

…With Your Healthy Breakfast

The powerful reasons that make these products our customers’ favorites.
Formula 1 Healthy Meal Nutrition Shake Mix,
Herbal Aloe Liquid and Powder,
and Herbal Tea Concentrate.

SusanPeterson_Retractable_HealthyBreakfast_usen 1

SABRINA
INDEPENDENT HERBALIFE DISTRIBUTOR SINCE 1994

Call: 214-329-0702

http://www.HERBASTYLE.eu

Four Reasons Why Meal Replacements Are Ideal Functional Foods

Want to know why meal replacements qualify as functional foods? Find out why!

Four Reasons Why Meal Replacements Are Ideal Functional Foods

Functional Foods

With scientific and technological advancements in both nutrition and food science and an increasing demand for personalised nutrition, consumers can select from an array of functional foods and make them part of everyday life. Within the EU, the, there is no regulatory definition of “functional food,” but according to The British Nutrition Foundation, “the term ‘functional’ is sometimes used to describe foods and drinks that are enriched with particular nutrients or substances that have the potential to positively influence health over and above their basic nutritional value.”

All foods have some function, but there’s a difference with those deemed to be “functional foods.” According to Academy of Nutrition and Dietetic position paper: “All food is essentially functional at some level as it provides energy and nutrients needed to sustain life. However, there is growing evidence that some food components, not considered nutrients in the traditional sense, may provide positive health benefits.”

Why Meal Replacements Qualify as Functional Foods

Meal replacements come in various forms, like Herbalife Nutrition Formula 1 Shake or Formula 1 Express Meal Bars, and they have some common characteristics, beyond taste, aroma or nutritive value, that make them functional foods:

  • These products support weight loss and weight maintenance, through portion control and by providing the nutrients our body would need per meal.
  • They are rich in protein, which supports the maintence and growth of muscle mass.
  • All European meal replacement products are fortified with vitamins and minerals.

Meal replacements are a category of functional food that provide a variety of healthy benefits. Traditionally used for weight management, evidence has accrued in recent years suggesting they provide a host of other benefits, including maintenance of lean body mass, lower glycemic index and by serving as a source of daily nutrition to help fill nutrient gaps in the diet.

Here are some more resources for information about functional foods:

Author: Andrew Shao, Ph.D., vice president, Global Government Affairs, Herbalife Nutrition

Source: HerbalifeBlog

______________________

Buy Herbalife products now!

SABRINA
INDEPENDENT HERBALIFE DISTRIBUTOR SINCE 1994
https://www.goherbalife.com/goherb